Entfernung von Leberflecken

 




Entfernen Sie unerwünschte Leberflecken schnell und effizient

Egal ob Sie sie aus ästhetischen, präventiven oder medizinischen Gründen entfernen lassen wollen, die chirurgische und nicht-chirurgische Entfernung wird ihnen helfen, unerwünschte Leberflecken loszuwerden.



 
Sind Leberflecken gefährlich?
In den letzten Jahren und sogar Jahrzehnten ist neben der zweifellos wohltuenden Wirkung der Sonne das Bewusstsein über manche schädliche Folgen des Aussetzens der Sonne gewachsen. In erster Linie denken wir an das Entstehen von bösartigen Hauttumoren, besonders an das maligne Melanom der Haut, deren Häufigkeit des Erscheinens von Jahr zur Jahr größer wird.

Hier wollen wir uns Leberflecken, die fast alle Leute ungeachtet der Rasse, des Geschlechts, Alters oder Wohnorts haben, widmen.

Um auf diese Frage zu antworten, muss beachtet werden, dass Leberflecken oder Melanozytennävi ein normaler Bestandteil des menschlichen Organismus sind, es handelt sich an sich um eine Wucherung von Melanozyten bzw. Zellen, die Melanin – das Hautpigment enthalten. Die Erscheinung von Leberflecken ist überall auf der Haut oder Schleimhaut des Körpers möglich. Im Laufe des Lebens können neue Leberflecken entstehen oder bestehende verschwinden. Eine günstige Gegebenheit ist, dass Leberflecken der Sicht zugänglich sind, so dass sie leicht untersucht und beobachtet werden können. In der Literatur sind die Symptome und Zeichen beschrieben, die, wenn sie bemerkt werden, zu einem Verdacht auf einen pathologischen Prozess im Leberfleck führen können. In der angelsächsischen Literatur sind sie als ABCDE Regeln für die Diagnostik von Leberflecken gruppiert und manche Autoren fügen in letzter Zeit das F-Kriterium hinzu. Diese Regeln sind folgende:

A) Asymetry- Asymmetrie, bzw. die Ungleichheit des linken und rechten sowie oberen und unteren Teils
B) Borders - Kanten: irreguläre, zackige, undeutlich vom Umfeld begrenzte
C) Colour –Farbe: das Vorhandensein von drei Farben, besonders von mehr als drei Farben
D) Diameter- Größe über 6 mm
E) Evolution : Vergrößerung des Leberflecks, Erscheinung von Rötungen, Schmerzen, Jucken, spontaner Blutung
F) Funny looking: die Veränderung sieht harmlos aus, aber etwas an ihr oder in Verbindung mit ihr zieht Ihre Aufmerksamkeit auf sich

Falls Sie eine der oben angeführten Veränderungen bemerken, falls sie den Leberfleck verletzt haben, falls sich der Leberfleck an einer Stelle befindet, wo es häufig zu einer chronischen Irritation kommt, falls Sie die Leberflecken aus ästhetischen Gründen stören oder Sie einfach wollen, dass ihre Leberflecken kontrolliert werden, ist es notwendig, dass sie zu einem Spezialisten gehen, der sich mit der Diagnostik beschäftigt – zu einem Dermatologen oder plastischen Chirurgen, der neben der Diagnostizierung die Hautveränderungen auch entfernen kann. Durch eine klinische Untersuchung wird der Facharzt das eventuelle Risiko einer bösartigen Alteration sowie die Notwendigkeit einer chirurgischen Entfernung beurteilen. Bei unklaren Fällen wird auch eine dermoskopische Untersuchung durchgeführt. Allerdings wird eine definitive Diagnose durch eine histopathologische Untersuchung des entfernten Gewebes gestellt.
Art der Entfernung von Leberflecken
Die chirurgische Entfernung ist die einzige adäquate Therapie zur Entfernung von Leberflecken und anderer pigmentierter Veränderungen. Das ist eine schmerzlose, sichere und medizinische indizierte Prozedur. Im Volk gibt es die eingefahrene Denkweise, dass man „Leberflecken nicht anfassen soll, damit sie nicht bösartig werden“. Auch im Volk wurde bemerkt, dass eine chronische Irritation von Leberflecken zu einem Tumor führen kann, aber wegen der ungenügenden Bildung wird wertgeschätzte Zeit durch die Angst des Patienten verloren „dass die Ärzte den Leberfleck nicht anfassen“. Durch das chirurgische Herausschneiden wird der fragwürdige Leberfleck nicht angerührt, sondern er wird als Ganzes mit dem herumliegenden gesunden Gewebe aus dem Organismus entfernt, so dass er keine Probleme mehr verursachen kann.

Es muss angemerkt werden, dass es noch andere, nicht-chirurgische Arten der Entfernung von Hautveränderungen gibt, wie die Behandlungen mit Radiowellen, Laser, Kauter und Ähnlichem, die ihren Platz bei der Behandlung von gutartigen Veränderungen, die nicht bösartig alterieren können wie z.B. Fibrome, Papillome, Warzen usw, haben. Nur ein ausgebildeter Facharzt kann Indikationen stellen, welche Veränderungen völlig ungefährlich sind bzw. welche nicht-chirurgisch behandelt werden können, ohne Gefahr für den Patienten. Wir machen darauf aufmerksam, dass es auch andere pigmentierte Hautveränderungen gibt, wie z.B. Keratose, pigmentierter Basallzellkrebs oder maligne Melanome der Haut, die Leberflecken ähnlen können. Eine inadäquate Diagnose solcher Veränderungen sowie das Ausbleiben der chirurgischen Behandlung in der frühen Phase, kann oft zu ernsten gesundheitlichen Folgen und sogar zum Tode des Patienten führen. Wiederum gibt es auf der anderen Seite ein breites Spektrum an nicht-pigmentierten Hautveränderungen von Fibromen, Papillomen bis zum amelanotischen Melanom der Haut als sehr agressive Form. Diese Veränderungen sind häufig nicht im Fokus der Patienten, ja sogar der Ärzte, da sie hauptsächlich gleich gefärbt sind wie die normale Haut. Außerdem ist es ehr wichtig hervorzuheben, dass alle neuen Veränderungen der Haut und besonders die pigmentierten ernst zu nehmen sind, denn mehr als die Hälfte der malignen Melanome entsteht neu, bzw. aus vorher normaler Haut und nicht aus vorher bestehenden Leberflecken.
Wie sieht die chirurgische Entfernung von Leberflecken aus?
Die chirurgische Entfernung von Leberflecken sowie anderer Veränderungen der Haut und des Unterhautgewebes werden meistens von Spezialisten der platischen Chirurgie durchgeführt, die neben dem gesundheitlichen Aspekt auch das ästhetische Aussehen der postoperativen Narbe beachten. Die Operation wird unter Lokalanästhesie durchgeführt. Das entfernte Gewebe wird zur histopathologischen Analyse für das Stellen einer definitiven Diagnose und das Prüfen, ob die Veränderung ganzheitlich entfernt wurde, geschickt. Der Eingriff dauert 20-45 Minuten. Falls sich der Patient einer Therapie unterzieht, allergisch auf bestimmte Arzneimittel oder Substanzen ist, muss er seinen Chirurgen darüber informieren. Wünschenswert ist, dass er die Mahlzeiten vor der Intervention unter lokaler Anästhesie normal einnimmt Die Fäden werden nach 7-14 Tagen entfernt, abhängig von der Körperregion.
Prävention
Vorerst können wir unsere Leberflecken alle 2-3 Monate selbst untersuchen. Falls wir irgendwelche Veränderungen beim Aussehen des Leberflecks im Sinne einer Vergrößerung des Leberflecks, besonders über 6mm, eine Asymmetrie, irreguläre oder undeutliche Kanten, nicht-homogenes Aussehen sowie die Erscheinung von mehreren Farben, Rötungen, Jucken, Schmerz und besonders Blutungen bemerken, müssen wir uns frühestmöglich zur Untersuchung bei einem Spezialist für plastische Chirurgie oder Dermatologie melden. Das gilt auch für Situationen nach der Verletzung eines Leberflecks, falls der Leberfleck chronisch irritiert wird oder sich an einer leicht verletzbaren Stelle befindet. Es wird auch zu regelmäßigen ärztlichen Unersuchungen der Leberflecken alle 1-2 Jahre geraten. Während des Sommers, sollte die Haut mit Crems mit Lichtschutzfaktor vor UVA, UVB und IC Strahlen geschützt werden.

Kontaktieren Sie uns

Falls Sie eine Information oder einen Rat brauchen, melden Sie sich und wir werden Ihnen in kurz möglichster Zeit antworten.

Vaše ime

Vaš email

Koja intervencija Vas interesuje?

Poruka